Mitteilung des Vorstandsvorsitzenden

marc_DELCOURT-de

Sehr geehrte Aktionärin, sehr geehrter Aktionär,

2015 wurde von der Industrialisierung unseres Isobuten-Verfahrens geprägt: Aus unserer Pilotanlage in Pomacle haben wir die ersten gereinigten Isobuten-Chargen an Arkema, die Nr. 1 im französischen Chemie-Sektor, ausgeliefert. Wir haben außerdem eine Charge Isobuten in Isooktan, einen Premium-Biokraftstoff, umgewandelt und an Audi geliefert. Gleichzeitig hat in Deutschland der Bau unserer Demonstrationsanlage für eine Kapazität von 100 Tonnen/Jahr begonnen.

2016 wird das Jahr der weiteren Kommerzialisierung: Eine steigende Anzahl an Industrieunternehmen verschiedener Sektoren (Kosmetik, Agribusiness, Reifen, Chemie, Treibstoff, Gas für Privatverbraucher, etc.) fragen bei uns nach Testmengen von Isobuten zur Durchführung von Versuchen nach, um perspektivisch, zukünftig Zugang zu großen Mengen dieses erneuerbaren Kohlenwasserstoffs zu erhalten.

Wir arbeiten bereits an unserem ersten Fabrikprojekt („IBN-One“, ein Joint-Venture mit Cristal Union, der Nr. 2 der Zuckerproduzenten in Frankreich), um ab 2018 eine Fabrik für 50.000 Tonnen zu bauen und zu betreiben. Es gibt darüber hinaus konkrete Gespräche zu mehreren anderen Fabrikprojekten auf drei Kontinenten. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir 2016 mehrere Vereinbarungen mit erstrangigen Partnern aus der Industrie unterzeichnen werden.

Global Bioenergies wird die kommerzielle Einführung seiner Technologie in einem sehr widersprüchlichen Umfeld starten: Auf der einen Seite hat die COP21 ein globales Erwachen des Umweltbewusstseins mit sich gebracht. Auf der anderen Seite haben wir Erdölpreise auf historisch niedrigem Niveau und Analysten, die sich über den Zeitpunkt eines erneuten Ansteigens der Preise uneinig sind.

Dabei sind die von uns kurzfristig anvisierten Märkte weitestgehend unabhängig von den Ölpreisen: Hunderttausende Tonnen fermentativ hergestelltes Isobuten können bei Produkten verwendet werden, für die die Nachhaltigkeit der Beschaffungsmethode einen Mehrwert darstellen, wie z.B. in der Spezialchemie, in der Kosmetik oder bei Biokraftstoffen. Die mittelfristige Rückkehr der Preise von Erdölprodukten zu normalen Verhältnissen wird die gewinnbringende Nutzung des Isobuten-Verfahrens in all seinen Anwendungsformen ermöglichen, was einem Markt von derzeit 20 Milliarden Dollar und perspektivisch noch weit mehr entspricht.

Aktionär von Global Bioenergies zu sein heißt, kommenden Generationen eine bessere Welt zu bereiten: Eine Welt nach dem Erdölzeitalter gestützt auf umweltfreundlichere Technologien. Global Bioenergies plant, mit Ihrer Unterstützung einer der Hauptakteure der Energiewende und des ökologischen Wandels zu werden.

Ich wünsche uns allen ein erfolgreiches Jahr 2016,

 

__________________

Marc Delcourt,

Vorstandsvorsitzender