Global Bioenergies erhält einen Zuschuss in Höhe von 400.000 EUR vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), um erneuerbare Bezinzusatzstoffe zu entwickeln. Audi wird sie für Motortests verwenden

Leuna (Deutschland), 04. Juli 2016 – Global Bioenergies kündigt heute an, dass seiner deutschen Tochtergesellschaft, Global Bioenergies GmbH, ein Zuschuss in Höhe von 400.000 EUR vom BMBF (dem Bundesministerium für Bildung und Forschung) gewährt wurde, um ein 14-monatiges Projekt zu finanzieren, im Rahmen dessen erneuerbare Bezinzusatzstoffe produziert werden sollen.

 

Das Unternehmen wird zunächst ETBE produzieren, ein Molekül, das durch Kondensation von Ethanol und Isobuten erzeugt und derzeit in großen Mengen als Benzinzusatz verwendet wird (weltweiter Markt: 3,4 Mio. Tonnen pro Jahr). Derzeit ist ETBE nur zur Hälfte erneuerbar, da das für die Produktion verwendete Isobuten aus Erdöl hergestellt wird. Zum allerersten Mal wird, in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-CBP Institut, zu 100 % erneuerbares ETBE im Labor produziert werden: In Global Bioenergies‘ Pilotanlage in Pomacle produziertes Isobuten wird durch das Fraunhofer-CBP in ETBE umgewandelt und anschließend für Labortests an Audi übersendet werden.

Das Unternehmen wird dann die ersten in der Demonstrationsanlage in Leuna produzierten Bio-Isobuten Chargen in erneuerbares Isooktan umwandeln, und zwar in Mengen, die groß genug sind, um vorbereitende Motortests bei Audi durchführen zu können.

Reiner Mangold, Leiter nachhaltige Produktentwicklung bei Audi, stellt fest: „Die Proben, die wir im letzten Jahr von Global Bioenergies erhalten haben, sind nun analytisch validiert. Wir sind gespannt auf die größeren Chargen, um vorbereitende Motortests durchführen zu können. Unsere Zusammenarbeit mit Global Bioenergies zur Entwicklung von Audi e-benzin kommt in Schwung.“

Ales Bulc, Geschäftsführer von Global Bioenergies GmbH, stellt fest: „Wir danken dem BMBF sowie dem Projektträger Jülich, der für die detaillierte Technologiebeurteilung verantwortlich ist, für die fortwährende Unterstützung. Wir intensivieren derzeit unsere Bemühungen, unsere Demonstrationsanlage für die Betriebsaufnahme im Herbst vorzubereiten.“

Über GLOBAL BIOENERGIES

Global Bioenergies ist eine der wenigen Firmen weltweit und die einzige in Europa, die fermentative Verfahren zur Umwandlung von erneuerbaren Rohstoffen in Kohlenwasserstoffe entwickelt. Das am weitesten fortgeschrittene Programm betrifft ein Verfahren zur Produktion von Isobuten, einer der wichtigsten petrochemischen Grundstoffe, aus dem Kunststoffe, organisches Glas, Elastomere und Treibstoffe hergestellt werden können. Global Bioenergies verbessert derzeit die Leistungsfähigkeit dieses Prozesses, führt Tests in ihrer Pilotanlage durch, errichtet derzeit eine industrielle Demonstrationsanlage in Deutschland und bereitet die erste voll-skalierbare Produktionsanlage in einem IBN-One genannten Joint Venture mit Cristal Union vor. Das Unternehmen konnte auch seine Erfolge mit Propylen und Butadien, beide aus der Familie der gasförmigen Alkene und Hauptmoleküle der petrochemischen Industrie, wiederholen. Global Bioenergies ist an der Pariser Börse Alternext gelistet (FR0011052257) und Bestandteil des Alternext Oseo Innovation Index.

 

Erhalten Sie die Finanzinformationen von Global Bioenergies aus erster Hand.
Melden Sie sich auf unseren Webseiten www.global-bioenergies.com an.

Folgen Sie uns über Twitter: @GlobalBioenergi

Kontakt

GLOBAL BIOENERGIES
Thomas Buhl
Leiter Business Development
Tel: +33 1 64 98 20 50
Email: thomas.buhl@global-bioenergies.com

icon_pdf Download PDF