Global Bioenergies, Clariant und INEOS erhalten umfassende europäische Finanzierung, um die Produktion von Isobutenderivaten auf Basis von Stroh nachzuweisen

OPTISOCHEM

 

Europäische Finanzierung in Höhe von 9,8 Mio. EUR, davon 4,4 Mio. EUR
für Global Bioenergies

Industriekonsortium geführt von Global Bioenergies  mit Clariant, INEOS, IPSB, TechnipFMC und der Universität Linz

 Ziel ist die Umwandlung von landwirtschaftlichen Reststoffen (Weizenstroh) in Isobutenderivate, die in zahlreichen Anwendungen eingesetzt werden können


Evry (Frankreich), den 09. Mai 2017 – Global Bioenergies kündigt heute die Unterzeichnung einer Vereinbarung an, die darauf abzielt, eine neue Wertschöpfungskette, durch die Kombination des eigenen Isobuten-Verfahrens mit Technologien von Clariant und INEOS, zwei der größten europäischen Chemiekonzerne, abzubilden. Dabei sollen Weizenstrohreste, die heute kaum verwertet werden, in regeneratives Isobuten der zweiten Generation verwandelt und anschließend in Oligomere umgewandelt werden, die in Schmiermitteln, Gummisorten, Lösungsmitteln, Kunststoffen oder Kraftstoffen eingesetzt werden können. Die F&E-Zusammenarbeit beginnt am 1. Juni 2017 mit einer Dauer von
48 Monaten.

Die kürzlich zwischen BioBased Industries Joint Undertaking (BBI-JU) und den Projektpartnern unterzeichnete Vereinbarung fokussiert darauf, eine neue Wertschöpfungskette durch die Kombination der Technologien und des Know-hows von Teilnehmern aus verschiedenen
EU-Mitgliedsstaaten zu plausibilisieren:

  • Umwandlung von Stroh in glukose- und xylosereiche Hydrolysate durch Clariants Sunliquid®- -Technlologie
  • Die Fermentation der vorbenannten Hydrolysate in Bio-Isobuten durch Global Bioenergies (Frankreich und Deutschland) und
  • Umwandlung des Bio-Isobutens in Oligomere durch INEOS (weltweit führendes Unternehmen aus Belgien und Frankreich)

Das BBI-JU, öffentlich-private Partnerschaft zwischen der Europäischen Union und dem
Bio-Industrie-Konsortium (Consortium des Bio-Industries – BIC), verfolgt das Ziel, das
Bio-Ökonomische Potenzial in Europa zu heben und innovativen Technologien zu fördern, mit deren Hilfe Reststoffe und Abfälle in ökologischere Endprodukte umgewandelt werden können. Dieser globale Ansatz findet seinen Niederschlag im Bau und bei der Inbetriebnahme von „Bioraffinerien“, die zum Kern der Biowirtschaft werden sollen.

Das BBI-JU hat dieses Projekt unter dem Namen OPTISOCHEM (Nr. 744330) im Rahmen des europäischen Programms HORIZON 2020 zur Förderung von Forschung und Innovation, nach einem strengen Auswahlverfahren durch externe Experten ausgewählt.

Das Programm mit einem Gesamtbudget von 16,4 Mio. EUR wird mit 9,8 Mio. EUR vom BBI-JU unterstützt, der verbleibende Betrag wird von den Beteiligten aufgebracht. Global Bioenergies erhält 4,4 Mio. EUR für Maßnahmen am eigenen FuE-Standort in Evry und der Pilotanlage in Pomacle (beide in Frankreich), sowie in der industriellen Demonstrationsanlage Leuna (Deutschland).

Markus Rarbach, Head of Biofuels & Derivatives bei Clariant erklärt: “Dieses Projekt demonstriert eine der wichtigsten Wertschöpfungsketten in der Bioökonomie: fortschrittliche Bioraffinerien auf Basis von Agrarreststoffen. Wir werden aus unserer vorkommerziellen Anlage in Straubing (Deutschland) Zucker der 2. Generation an Global Bioenergies liefern, zur weiteren Umwandlung in Isobuten. Bereits 2016 konnten wir den perfekten Technologiefit zwischen unserer Sunliquid® Plattform und Global Bioenergies Isobutenprozess zeigen. Dieses Demonstrationsprojekt wird nun die technologische und wirtschaftliche Machbarkeit in größerem Maßstab bestätigen als Basis für kommerzielle Produktion in der Zukunft.”

Jan Vermeersch, Verantwortlicher für den Bereich Oligomere – Europa bei INEOS, erklärt: INEOS hat mehr als 50 Jahre Erfahrung mit der Oligomerisation isobutenbasierter Produkte, die in Schmierstoffen, Gummi, Kosmetik, Kunststoffen, Lösungsmitteln und Treibstoffen Anwendung finden. Wir freuen uns sehr, diese Innovation testen zu können, mit deren Hilfe der Anteil der regenerativen Produkte auf den verschiedenen Märkten ausgedehnt werden kann. Dies erlaubt INEOS möglicherweise auch die Diversifikation der verwendeten Grundstoffe und ermöglicht es uns, unsere Kunden mit nachhaltig hergestellte Produkten zu beliefern.

Marc DELCOURT, CEO von Global Bioenergies, schließt: „Diese umfassende Unterstützung durch das BBI-JU verankert uns in Europa und stärkt unsere Diversifizierungsstrategie hinsichtlich der Ressourcen: Unser Isobutenverfahren funktioniert heute in der Demonstrationsanlage Leuna mit Zucker der ersten Generation. Im Rahmen dieser Vereinbarung können Zucker der zweiten Generation, wie etwa Hydrolysate aus Reststroh getestet werden, mit dem Ziel, diese neue Verarbeitungskette in großem Maßstab bereitzustellen.“

 

Haftungsausschluss: Diese Pressemitteilung bringt nur die Meinung ihres Autors zum Ausdruck und das BBI-JU haftet nicht für die etwaige Nutzung der darin enthaltenen Informationen.

 

Über GLOBAL BIOENERGIES

Global Bioenergies ist eine der wenigen Firmen weltweit und die einzige in Europa, die fermentative Verfahren zur Umwandlung von erneuerbaren Rohstoffen in Kohlenwasserstoffe entwickelt. Das am weitesten fortgeschrittene Programm betrifft ein Verfahren zur Produktion von Isobuten, einem der wichtigsten petrochemischen Grundstoffe, aus dem Kunststoffe, organisches Glas, Elastomere und Treibstoffe hergestellt werden können. Global Bioenergies verbessert derzeit die Leistungsfähigkeit dieses Prozesses, führt Tests in ihrer Pilotanlage durch, stellt in Deutschland eine industrielle Demonstrationsanlage fertig und bereitet die erste voll-skalierbare Produktionsanlage in einem IBN-One genannten Joint Venture mit Cristal Union vor. Global Bioenergies ist an der Pariser Börse Alternext gelistet (FR0011052257) und Bestandteil des Alternext Oseo Innovation Index.

Erhalten Sie die neusten Informationen von Global Bioenergies aus erster Hand
Melden Sie sich auf unserer Webseite www.global-bioenergies.com an.

Kontakt

GLOBAL BIOENERGIES

Bernard Chaud
Direktor für industrielle Strategie
Tel: +33 1 64 98 20 50
Email: invest@global-bioenergies.com

icon_pdf Download PDF