Bald erneuerbares LPG?

Die Französische Vereinigung der Butan- und Propangasindustrie (CFBP) und Global Bioenergies geben den Erfolg einer Reihe von Tests zur Nutzung von Isobuten aus erneuerbaren Rohstoffen in Gasflaschen, die für Haushaltszwecke bestimmt sind, bekannt.

 

Evry, 14. September 2015 Die Französische Vereinigung der Butan- und Propangasindustrie (CFBP) – ein Verband, in dem sich Gasversorgungsunternehmen wie Antargaz®, Butagaz®, Finagaz®, Primagaz®, Vitogaz® und Campingaz® zusammengeschlossen haben – und die Firma Global Bioenergies (Alternext Paris: ALGBE) geben Ihre Zusammenarbeit im Rahmen einer Studie zur Beimischung von Isobuten aus nachwachsenden Rohstoffen zu im Handel erhältlichem Butan bekannt. Die Kompatibilität des von Global Bioenergies aus nachwachsenden Rohstoffen produzierten Isobutens mit dem in Gasflaschen vermarkteten Butan eröffnet neue Perspektiven, insbesondere im Hinblick auf die Ziele Frankreichs zur Verminderung der CO2-Emissionen. Dies stellt ebenfalls neue Absatzmärkte für IBN-One dar, der ersten großen Industrieanlage für aus nachwachsenden Rohstoffen hergestelltes Isobuten, die 2018 in Frankreich in Betrieb genommen werden soll.

Butan, Propan und Isobuten, auch LPG (Liquefied Petroleum Gas) genannt, sind Gase, die aus Erdgas gewonnen werden oder als Nebenprodukte bei der Erdölraffinierung anfallen. In Gasflaschen abgefüllt, werden sie von 10 Millionen der insgesamt 18 Millionen nicht an das Erdgasnetz angeschlossenen französischen Haushalte genutzt. Gegenwärtig gibt es keine erneuerbare Quelle für Butan.

Gemäß der geltenden Gesetzgebung kann das in Gasflaschen verkaufte Butan einen erheblichen Anteil an Isobuten enthalten. Deshalb stellt die Umwandlung pflanzlicher Rohstoffe in Isobuten eine geeignete Lösung dar, um Gasflaschen erneuerbare Energie beizumischen und auf diese Weise zur Zielsetzung Frankreichs beizutragen, den Anteil der erneuerbaren Energieträger bis zum Jahr 2030 auf 32 % Prozent des Primärenergieverbrauchs zu erhöhen.

CFBP und Global Bioenergies teilen mit, im Juli dieses Jahre eine Reihe von Tests mit einer von Global Bioenergies in seiner Pilotanlage in Pomacle (frz. Departement Marne) aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellten Isobuten-Charge gestartet zu haben. Die Tests betrafen die Kompatibilität des Produktes mit der Logistik-Kette und gasbetriebenen Geräten, die in Haushalten Verwendung finden (Herd usw.).

Joel Pedessac, Vorstandsvorsitzender des CFBP, erklärt: „In diesem Stadium bestätigen die durchgeführten Tests die Kompatibilität des von Global Bioenergies aus erneuerbaren Rohstoffen gewonnenen Isobutens mit im Handel erhältlichem Butan. Der CFBP möchte diese Zusammenarbeit mit dem Ziel weiterführen, kurzfristig die Beimischung erneuerbarer Energie in Gasflaschen zu ermöglichen.“

Marc Delcourt, Vorstandsvorsitzender von Global Bioenergies, erklärt: „Die Beimischung von aus erneuerbaren Rohstoffen erzeugtem Isobuten zum herkömmlichen Inhalt von Gasflaschen für den Gebrauch im Haushalt ist eine konkrete Anwendung, die den Alltag zahlreicher Verbraucher betrifft.“

Bernard Chaud, Vorstandsvorsitzender von IBN-One, erklärt: „Ebenso wie Biotreibstoffe und die Chemieindustrie bietet Haushaltsgas einen zusätzlichen Absatzmarkt für IBN-One, die erste Fabrik zur Produktion von Isobuten aus nachwachsenden Rohstoffen, mit deren Bau im Jahr 2017 in Frankreich begonnen werden soll. “

 

Über GLOBAL BIOENERGIES

 Global Bioenergies ist eine der wenigen Firmen weltweit und die einzige in Europa, die fermentative Verfahren zur Umwandlung von erneuerbaren Rohstoffen in Kohlenwasserstoffe entwickelt. Das am weitesten fortgeschrittene Programm betrifft ein Verfahren zur Produktion von Isobuten, einer der wichtigsten petrochemischen Grundstoffe, aus dem Kunststoffe, organisches Glas, Elastomere und Treibstoffe hergestellt werden können. Global Bioenergies verbessert derzeit die Leistungsfähigkeit dieses Prozesses, führt Tests in ihrer Pilotanlage durch, hat mit dem Bau einer industrielle Demonstrationsanlage in Deutschland begonnen und bereitet die erste voll-skalierbare Produktionsanlage in einem IBN-One genannten Joint Venture mit Cristal Union vor. Die Firma konnte ihre Erfolge auch bei entsprechenden Programmen zur Butadien- sowie Propylenherstellung wiederholen und arbeitet aktiv an der Entwicklung weiterer Herstellungsverfahren für andere leichte Olefine, den Ausgangsstoffen der petrochemischen Industrie. Global Bioenergies ist an der Pariser Börse Alternext gelistet (FR0011052257) und Bestandteil des Alternext Oseo Innovation Index.

 

Erhalten Sie die Finanzinformationen von Global Bioenergies aus erster Hand.
Melden Sie sich auf unsere Webseite www.global-bioenergies.com an.
Folgen Sie uns über Twitter: @GlobalBioenergi

Kontakt

GLOBAL BIOENERGIES
Bernard CHAUD
Leiter Industrielle Strategie
Tel: +33 (0) 1 64 98 20 50
Email: bernard.chaud@global-bioenergies.com

Über die Französische Vereinigung der Butan- und Propangasindustrie (CFBP)

Die Französische Vereinigung der Butan- und Propangasindustrie (CFBP), ein Verein im Sinne des französischen Gesetzes von 1901, ist der Verband der LPG-Energieindustrie (Butan- und Propangas). Der CFBP vertritt die Interessen der Branche sowohl auf nationaler als auch auf europäischer und internationaler Ebene bei verschiedenen Akteuren von Politik und Wirtschaft. Seine Hauptaufgabe besteht darin, die LPG-Energie, Butan- und Propangas, in einem Kontext, in dem die Energiewirtschaft einem steten Wandel unterliegt, zu verteidigen und aufzuwerten. Auch wenn das Hauptinteresse der LPG-Industrie der Sicherheit gilt, leistet sie ebenfalls einen aktiven Beitrag zur Politik nachhaltiger Energieversorgung und zur Kontrolle des Energieverbrauchs. www.cfbp.fr

 

Folgen Sie uns über Twitter: @energieGPL

 

Kontakt

We agency für CFBP
Aymeric STAUB
Tel: +33 (0) 1 44 37 22 18
Email: aymeric.staub@we-agency.fr

Adrien BOSCH
Tel: +33 (0) 1 44 37 22 33
Email: adrien.bosch@we-agency.fr

 

icon_pdf Download PDF